Leistungssportfreundlicher Arbeitgeber

«Leistungssportfreundlicher Arbeitgeber» ist ein Label von Swiss Olympic. Das Programm soll die Schweizer Wirtschaft auf die Qualitäten und das Potential von Spitzenathlet*innen im Arbeitsmarkt aufmerksam machen und diesen zu Anstellungen und Berufserfahrung verhelfen.

In der Schweiz gibt es nur wenige Athlet*innen, die ihren Sport und Unterhalt durch Einnahmen aus ihrem Beruf als Spitzensportler*innen bestreiten können. Unterstützung erhalten sie teilweise von der Sporthilfe, von privaten Sponsoren oder ihren Verbänden. Trotzdem sind viele Athlet*innen auf weitere Einkünfte angewiesen. Aus diesem Grund müssen viele Athlet*innen auf flexible Arbeitgeber*innen zählen können, welche ihnen (Teilzeit-)stellen oder Praktika anbieten, die auf ihre zeitliche und örtliche Verfügbarkeit abgestimmt sind.

Leistungssportfreundliche Arbeitgeber anerkennen Sport als Berufsfeld und sind sich der Doppelbelastung der Athlet*innen bewusst. Die Jahre im Profisport werden als Lebenserfahrung anerkannt und nicht als Lücke in Bezug auf Berufserfahrung gesehen.

Im Rahmen der Premium-Partnerschaft von Swiss Olympic mit Swiss International Air Lines (SWISS) profitieren fünf Spitzensportler*innen, die im Besitz einer Swiss Olympic Card sind, von SWISS als flexibler Arbeitgeberin. SWISS mit ihren vielfältigen Einsatzbereichen ermöglicht den Sportler*innen, einer flexiblen Berufstätigkeit nachzugehen und sich sowohl auf die Olympischen Spiele (Tokyo 2020 oder Peking 2022) als auch auf die Laufbahn nach dem Sport ideal vorzubereiten.


  • Firmen mit Niederlassung in der Schweiz 
  • Firmen, die mindestens eine Athlet*in anstellen (Teilzeit- / Vollzeitstelle oder Praktikum)
  • Firmen, die die Arbeitsstelle zeitlich und örtlich den Bedürfnissen der Athlet*in anpassen

  • Anstellung einer Athlet*in mit einer Swiss Olympic Gold, Silber, Bronze oder Elite Card
  • Die Arbeitsstelle muss mind. 240% (12 Monate bei 20%, 3 Monate bei 80% etc.) umfassen.
  • 2 Praktika (mind. 40%) von mind. 3 Monaten Dauer

  • Athlet*innen verfügen über einzigartige Qualitäten wie Zielstrebigkeit, Passion, Zuverlässigkeit und Beharrlichkeit
  • Die Firmen leisten einen wichtigen Beitrag für den Schweizer Leistungssport
  • Athlete*innen können intern als sogenannte «Ambassadoren» resp. Markenbotschafter*innen eingesetzt werden
  • Visibilität: Mit dem Label kann geworben werden (gemäss schriftlicher Vereinbarung)

  • Interessierte Firmen kontaktieren Herr Jost Hammer
  • Swiss Olympic evaluiert die Bedürfnisse des Unternehmens und präsentiert geeignete Athlet*innen
  • Die Anstellung und Bezahlung der Athlet*in erfolgt über den leistungssportfreundlichen Arbeitgeber selber
Info
Web
Info
Athlete Stories