Zur Übersicht

Von Schokolade und Chips zur gesunden Sporternährung

Seit 35 Jahren führt der Urner Skiverband jährlich ein Langlauf-Lager für Jugendliche durch. Die Ausgabe vom Dezember 2017 setzte einen verstärkten Fokus auf die Ernährung. Mit einem gesunden Znüni und ausführlichen Informationen zu einer ausgewogenen Ernährung wurden die Jugendlichen für das Thema sensibilisiert.

Jeden Tag pünktlich um 07:00 Uhr klingelt der Wecker, kurz darauf startet das gemeinsame Frühstück, bevor im Anschluss die Trainings beginnen. Das Lagerprogramm ist anspruchsvoll, es werden viele Kohlenhydrate verbrannt. «Eine richtige Ernährung ist essentiell. Das beste Trainingsmaterial bringt nichts, wenn falsch gegessen wird», berichtet Roger Gisler, einer der Leiter des Lagers.

Während den vergangenen Austragungen des Lagers sind den Leitenden ungewöhnliche Essgewohnheiten bei den Teilnehmenden aufgefallen. «Schokolade, Gummibärchen oder Chips wurden zwischen den Mahlzeiten eifrig konsumiert», erzählt Gisler. Dies hat die Lagerleitung dazu bewogen, die Jugendlichen über eine optimale Ernährungsweise zu informieren und ein Bewusstsein für eine gesunde Ernährung zu schaffen. Nebst grundlegenden Informationen zu einer ausgewogenen Sporternährung wurden auch Tipps und Tricks zu einem richtigen Flüssigkeitsersatz vermittelt. Dieses angeeignete Wissen konnten die Jugendlichen direkt anwenden und selber Sportgetränke herstellen und ausprobieren.

Als weitere Massnahme wurde die Znüni-Pause umgestaltet: «Ab sofort gibt es ein reichhaltiges und frisches Znüni-Buffet, welches von der Küchencrew mit Liebe zubereitet wird», so Gisler. Anstelle von Schokolade und Co. stehen nun frisches Obst, Nüsse und Jogurt auf dem Speiseplan. Dadurch verbessert sich nicht nur das Wohlbefinden der Jugendlichen, es entsteht auch ein positiver Nebeneffekt: Die Abfallmenge reduziert sich, da keine Verpackungen von Süssigkeiten und Chips im Müll landen.

Bildquellen: Keystone / Roger Gisler
Share the Spirit
Teile den Film