Zur Übersicht

Prävention als fester Bestandteil

An den Trainingsweekends des Future Kaders in Tenero, organisiert vom Innerschweizer Leichtathletikverband, wird nicht nur Sport, sondern auch aktiv Prävention betrieben. Sandro Jöri, einer der verantwortlichen Leiter, integriert die Kampagne «cool & clean» bewusst in seine Lager.

Ein wichtiger Punkt um im Sport erfolgreich zu sein, ist ein angemessener Umgang mit Suchtmitteln. Aus diesem Grund werden im Regionalkaderzusammenzug regelmässig Themenblöcke aus dem Präventionsprogramm «cool & clean» bearbeitet. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt bei Alkohol, Tabak und Cannabis. Um sich mit dem Thema vertieft auseinander zu setzen, teilten sich die Athletinnen und Athleten in Gruppen auf und informierten sich mit der «cool & clean»-App über das jeweilige Suchtmittel, bevor im Kollektiv eine halbe Stunde darüber diskutiert wurde. «Es herrscht ein unterschiedlicher Wissensstand bei den Jugendlichen, aber das Thema Suchtprävention gehört dazu und ist normal für sie», stellt Jöri fest.

Die Teilnahme an einem Trainingsweekend des Future Kaders bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich vereinsübergreifend auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. «Durch das Kennenlernen der Konkurrenten entsteht ein respektvolleres Verhalten auf dem Wettkampfplatz» so Jöri. Spirit of Sport steht für Sportmomente dieser Art und schätzt das Engagement des Innerschweizer Leichtathletikverbandes, welches auch die Punkte 7 «Absage an Doping und Drogen» und 8 «Verzicht auf Tabak und Alkohol während des Sports» der Ethik-Charta behandelt.

 

Share the Spirit
Teile den Film